Youtube-Hetze, die nicht gelöscht und nicht geahndet wird (Foto:ScreenshotYoutube)

Bei “Reichsrentnern” greift der Staat durch – aber Hetz-Muslime dürfen ungestraft zu Gewalt aufrufen

Während Nancy Faeser und ihr völlig auf links gedrehter Sicherheitsapparat unermüdlich imaginäre Rechtsradikale jagt und die wirren Putschphantasien einiger Reichsbürger-Geronten zur Gefahr für den Fortbestand des Staates aufbläst, werden wirkliche Bedrohungen konsequent ignoriert. Der barbarische Terroranschlag der Hamas auf Israel vor zwei Wochen rief der deutschen Öffentlichkeit den skandalösen Umstand in Erinnerung, dass die Terrororganisation, die auch vor dem gezielten Mord an Kindern nicht zurückschreckt, hierzulande nicht einmal verboten war.

Nicht nur, aber vor allem in Berlin, bricht sich der schrankenlose Antisemitismus muslimischer Migranten Bahn, dem die deutschen Behörden nicht das Geringste entgegenzusetzen haben. Die Ampel-Regierung importiert dieses Hass- und Gewaltpotential nicht nur millionenfach, sie finanziert es auch noch mit Abermilionen deutschen Steuergeldes im Ausland. Inzwischen rufen arabische Youtuber in aller Offenheit zum Krieg und zur Zerstörung Deutschlands auf (Jouwatch berichtete bereits) und machen Stimmung gegen Israel und seine Unterstützer:

„Nur mit Worten, mit Worten, mit Worten. Worte können ja nicht weiterhelfen, Wallah. Mit Worten hilfst du nicht weiter. Nein Bruder. Wenn wir alle rausgehen und alle Läden kaputt machen und alle Sachen kaputt machen, dann hören die auf. Weil die denken dann, es wird alles kaputt gehen. Lieber hören wir mit Krieg auf, lieber – sonst wird alles kaputt in Deutschland. In dem er hier raucht und hier auf Kamera kommt, nein. Wallah, nein, da hört Krieg nicht auf. Wallah hört nicht auf”, lautet eine der Stilblüten des irren Gefasels, dass in dem unerträglichen, knapp halbstündigen Video abgesondert wird. „Du machst alle Sachen kaputt, damit die Deutschen nichts zu fressen haben. Alles kaputt machen, dann werden die aufhören. Weil durch Muslime die meisten, die was zu fressen haben, wegen Muslime- weil Muslime gehen arbeiten. Wir sind die Mitarbeiter. Wallah, wir müssen alles aufhören. Wir müssen alles boykottieren. Und alles geht kaputt. Durch Muslime werden die alle reich”, heißt es weiter.

Eindeutiger können Aufrufe zu Gewalt, Straftaten, Aufwiegelung zum Umsturz und Volksverhetzung kaum mehr dargeboten werden. Doch in Deutschland fokussiert sich die Staatsgewalt nicht auf diese glasklaren Verstöße – sondern lieber auf eine versprengte Schar gehbehinderter und präsenter “Reichsrentner”, die in Whatsapp-Gruppen und ähnlichen Kanälen ihrer Wut über unfähige Politiker, Corona-Regime und ähnliches freien Lauf ließen und daraufhin von BKA und Verfassungsschutz zu “Putschisten” hochgejazzt wurden, gegen die der Staat – hier natürlich mit der ganzen Härte, 3.500-Mann-Razzien, Vorführungen mit Fußfesseln, drakonische Hausdurchsuchungen und Verhaftungswellen – durchgreift. Bewusst wurden dabei Abgrenzungen zwischen echten “Reichsbürgern” und spinnerten Ohnmachtphantasten, die einen Karl Lauterbach aus dem Fernsehstudio entführen wollten, verwischt.

Tickende Zeitbomben

Derselbe Staat, der bei biodeutschen Senioren den harten Max mimt, kapituliert und nässt sich – wie derzeit auf den Straßen von Berlin und anderswo zu sehen –  Angesicht marodierenden Jung-Muslime ein. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Gewaltaufrufe im obigen Hassvideos (das selbstverständlich ungelöscht zur Stunde immer noch auf YouTube gesehen werden darf) ohne Folgen bleiben werden – obwohl hier eine ganz reale, akute Bedrohungslage im Raum steht, wenn hunderttausende muslimische Follower quasi zum Aufstand und zu den Waffen gerufen werden und an sie appelliert wird, Deutschland in Schutt und Asche zu legen.

Klar ist: Hier handelt es sich um tickende Zeitbomben, die jederzeit hochgehen können. Niemand weiß genau, wie viele solcher gemeingefährlicher junger Männer sich in Deutschland befinden und wie schnell dieser zigtausende Male angeklickte und geteilte Hass sich verbreitet – aber es sind Hunderttausende.  Von Verfassungsschutz, Bundeskriminalamt und Polizei, die sonst jedem Regierungskritiker in Windeseile auf den Fersen sind und drakonische Strafen für die Ausübung demokratischer Grundrechte einfordern, hört man zu alledem gar nichts. Lieber jagt man ein paar lächerliche Wirrköpfe die angeblich das Deutsche Reich von 1871 wiederherstellen wollten. Das alles sind zutiefst beunruhigende Schlaglichter aus einem Land, das sich mitten im Untergang befindet. Diese Gemengelage aus millionenfacher, kulturfremder Massenzuwanderung, heillos überdehnter Sozialsysteme, einer auf allen Ebenen polarisierten Bevölkerung und einer völlig unfähigen Politikerkaste muss innerhalb kürzester Zeit zu bürgerkriegsartigen Ausschreitungen und dem Zusammenbruch eines einst blühenden und von der ganzen Welt beneideten Landes führen. (TPL)

e091e726b84e443699f8e8bcfd6d82ac

Themen