Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung

Lotto Gewinnchancen – So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung

Laut Statistiken spielen rund 7 Millionen Deutsche regelmäßig Lotto oder Toto. Dass das staatliche Glücksspiel so beliebt ist, verwundert keineswegs. Denn: Es wartet ein teils üppiger Gewinnpot auf die Teilnehmer, die richtig tippen. Allerdings fällt die Gewinnwahrscheinlichkeit kleiner aus, je mehr Deutsche am Lotto teilnehmen. Was Sie genauer zu Ihren Gewinnchancen im Lotto wissen sollten, verraten wir nachfolgend.

Risikofrei spielen? Mit diesen Glücksspielen und Aktionen ist es möglich!

Es gibt auch dem Lotto ähnliche Spiele, die Sie alternativ online spielen können. Insbesondere, wenn Sie Ihre Risiken minimieren möchten. Denn: Mit einem Bonus ohne Einzahlung Casino in Deutschland zum Beispiel können Sie einige Games nutzen, ohne Ihr eigenes Budget aufs Spiel setzen zu müssen. Sie finden durch das Ausprobieren nicht nur Ihre Spielefavoriten, sondern sichern sich auch Chancen auf echte Gewinne. Wenn Sie Klassiker mögen, können Sie beispielsweise auch Bingo-Titel in Online Casinos ausfindig machen.

Ein weiterer Vorteil solcher Angebote ist, dass Sie die Gewinnwahrscheinlichkeiten kennenlernen. Ob Blackjack Wahrscheinlichkeiten oder Roulette Chancen – Sie bekommen ein gutes Gefühl dafür, wie oft Sie wirklich mit einer Ausschüttung rechnen dürfen.

Was ist Lotto eigentlich?

Lotto ist ein Glücksspiel, das bereits 1955 erfunden wurde und seitdem viele Spieler begeistern kann. Sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz besteht das staatliche Lotteriemonopol. Lotto wurde so gestaltet, dass Volljährige auch ohne jegliche Vorkenntnisse daran teilnehmen können. Die Spielform “6 aus 49” entstand zuerst, sodass es sich hierbei auch um die klassische Variante des Spiels handelt. Fernsehübertragungen der Ziehungen wurden erst zehn Jahre nach Erfindung des Spiels eingeführt.

Ganz grundsätzlich wird zwischen zwei verschiedenen Spielweisen unterschieden: Nämlich der aktiven und passiven Lotterie. Doch worin liegt der Unterschied?

Aktive Lotterie Passive Lotterie
Sie wählen aus den möglichen Zahlen Ihren Tipp. So wählen Sie beim “6 aus 49” sechs beliebige Zahlen aus den 49 Möglichkeiten aus. Bei der Ziehung werden auch sechs Gewinnzahlen ermittelt. Alternativ können Sie sich auch ein Los ausstellen lassen, das einen mehrstelligen Tipp enthält. Dieser ist bereits aufgedruckt und ermöglicht Ihnen die Teilnahme.

Gezogen werden die Gewinnzahlen zweimal in der Woche: Und zwar mittwochs und samstags. Es gibt auch Mischformen dieser Spielarten, jedoch basieren diese stets auf dieser Art, Lotto zu spielen. Sie können Ihren Tipp nicht nur über Ihre lokale Annahmestelle abgeben, sondern auch ganz bequem online. Gewinnen haben Sie, wenn Sie mindestens zwei richtige Zahlen getippt haben. Je mehr richtige Zahlen Sie auf Ihrem Schein angekreuzt haben, desto höher fällt die Gewinnklasse aus.

Die Gewinnchancen beim Lotto im Blick

Die Gewinnwahrscheinlichkeit fällt beim klassischen Lotto ziemlich gering aus und liegt bei rund 1:16 Millionen. Für sechs Richtige mit Superzahl liegt sogar nur eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 1:139 Millionen vor. Nur gut, dass Sie bereits mit zwei richtigen Zahlen einen kleinen Gewinn abräumen können und sich damit zumindest der Spieleinsatz hin und wieder ausgleichen lässt. Die weiteren Gewinnwahrscheinlichkeiten fallen wie folgt aus:

  • 5 Richtige: Chance 1 zu ungefähr 60.000
  • 4 Richtige: Ihre Chance liegt bei 1 zu 1.147
  • 3 Richtige: Bei 1 zu 63

Dass Sie drei Richtige treffen, scheint also gar nicht so unwahrscheinlich zu sein. Jedoch sollten Sie zu den Lotto Gewinnchancen wissen: Hier ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch viele andere Spieler richtig liegen. Das bedeutet, dass Sie sich in den unterschiedlichen Gewinnklassen mit der richtigen Teilzahlung den Gesamtgewinn oft teilen müssen. Auch gilt: Je mehr Menschen Lotto spielen, desto geringer fällt Ihre allgemeine Gewinnchance aus.

Zusammenfassung

Wie Sie nun erfahren haben, fallen Ihre Gewinnchancen im deutschen Lotto verschwindend gering aus, wenn Sie den Hauptgewinn abräumen wollen. Zum Vergleich: Bei der staatlichen Lotterie El Gordo Spaniens liegt die Chance auf den Hauptgewinn bei 1:100.000. Beim Lotto können Sie zwar mit zwei oder drei richtigen Zahlen von besseren Gewinnchancen Gebrauch machen – jedoch müssen Sie sich hier den Gewinn mit vielen anderen Spielern teilen. Das führt wiederum dazu, dass Sie hohen Gewinnsummen im deutschen Lotto nur überaus selten begegnen. Dennoch scheinen die Spannung und der üppige Gewinnpot Spieler immer wieder in den Bann zu ziehen.

d453eb62a08e4ac58737b7bd60d68662

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen